Berufsorientierung (BO) an der ObS Braunlage

Die durch Rahmenrichtlinien vorgegebenen Inhalte innerhalb des AW- und BOM-Unterrichts und der vorgegebenen Praktika in den Klassen 8 & 9 werden mit Hilfe folgender "Module" im Rahmen des AW- und BOM-Unterrichts durchgeführt (weitere größere Projekte mit dem BNW und dem Landkreis sind in Vorbereitung, bzw. erste Sichtungs- und Absprachentermine sind anberaumt):

Interessen-check - www.planet-beruf.de (ca. 3 U.-Std.)

Im Berufe-Universum bearbeiten die SuS die Aufgabenstellungen und drucken zwischendurch und am Ende die Ergebnisse für eine Nachbesprechung aus, um erste Hinweise zu Interessensrichtungen zu erhalten.

Berufe erkundenwww.planet-beruf.de (ca. 6 U.-Std.)

Schüler erkunden zu zweit je 5 Berufe (Steckbrief, Tagesablauf), die für sie in Frage kommen und fertigen Kurzportraits an. Ausstellung an Pin-Stellwänden im Flur bei der Klasse!

Alleine wohnen in der Lehre (ca. 16 U.-Std.)

Vor 4.1 im Berufswahlpass! Schüler finden Firmen in entfernten Städte, die eine gewünschte Lehrstelle anbieten, notieren Daten, finden in der Stadt eine geeignete, kleine Wohnung, notieren Daten, bestimmen Entfernung zwischen Arbeitsstelle und Wohnung (Monatskarte f. öff. Verkehrmittel ?). Dann wird die Einrichtung des Zimmers geplant, online Preise ermittelt und verglichen, notiert und summiert. Des weiteren ist der Lebensmittel- und Getränkeverbrauch für die Woche zu ermitteln (eine Woche lang zu Hause notieren!) und x 4 auf einen Monat hochzurechnen. Versicherungsfragen und Voraussetzungen für den BAB- oder BaföG-Bezug sind zu klären (babrechner.arbeitsagentur.de), GEZ-Befreiung, Brutto- und Nettolohn (Sozialversicherungen), aber auch die Ummeldung, Anmeldung bei den Stadtwerken etc. bedürfen der Abhandlung. Eine Endabrechnung der Fixkosten und des Lehrlingslohns zeigen das wahrscheinlich niedrige, verbleibende Taschengeld an.

Vorstellung u. Bewerbung (ca. 12 U.-Std./ 2 x 6)

Vorstellungsgesprächs- und Bewerbungstraining durch Externe

Zweiwöchiges Betriebspraktikum auch f. Realschüler Klasse 8

Seit Schuljahr 12/13 !

Profil AC – Kompetenzfeststellungsverfahren werden bereits seit dem 14.02.2012 durchgeführt.

Praxistage / Praxisblock (4 x 6 U.-std. / 24 U.-std.) für Klassen 8 & 9

an der BBS Bad Harzburg, BBS Goslar

Freiwillige Praktika (in Ferien – 1 bis 4 Wo.)

Betriebserkundung – (ca. 6 – 8 U.-std.)

Schüler mit gleichen Interessen (2 – 4ergruppen) entwerfen Fragenkataloge, auf den jeweiligen Betrieb zugeschnitten sind (Vorabtrupp ermittelt vorher die Zustimmung des „Chefs“!) und führen Besichtigung durch (Fotos, wenn möglich), fassen Ergebnisse in Präsentationen (Plakate) zusammen und tragen Ergebnisse vor (Ausstellung der Plakate an Pin-Stellwänden im Flur). Evtl. in Zusammenarbeit mit Deutsch: Bericht Betriebsbesichtigung.

Bewerbungsmappen-Check (ca. 4 U.-std.)

Schüler gehen mit fertigen Bewerbungsmappen (zu zweit) in min. drei verschiedene, vorher zu-, eingeteilte Betriebe (Vermeidung von Belästigung), legen dort ihre Mappen vor und bitten um konstruktive Kritik, die stichwortartig notiert wird. Nach Rückkehr soll, nach einer Sichtung und Manöverkritik eine „Verbesserung“ gemäß

   
© Oberschule Braunlage